Bei einer Yacht handelt es sich um einen Bootstyp, der in der Regel auch mit Deck und Kajüte versehen ist und eine Mindestlänge von 10 Metern aufweist. Gedacht sind solche Yachten überwiegend für Sport und Freizeit und können sowohl mit Segeln, als auch mit Motor angetrieben werden.

Segelyachten

Im Gegensatz zu einfachen Segelbooten sind Yachten mit einem feststehenden und mit Gewicht versehenen Kiel ausgestattet und zeichnen sich dadurch durch besondere Gewichtsstabilität aus. Angetrieben werden sie durch die Kraft des Windes, wobei an einem oder mehreren Masten werden die Segel befestigt werden.

Geeignet sind Segelyachten für kürzere Kreuzfahrten, wobei hier die Route stets nach den meteorologischen Gegebenheiten ausgewählt werden sollte. Für das Führen einer Segelyacht sind erhebliche Vorkenntnisse nötig. Größere Segelyachten sind in der Regel mit einem zusätzlichen Motor ausgestattet und laufen dann unter dem Begriff Motorsegler. Der Motor ermöglicht ein garantiertes Fortkommen im Fall einer Flaute.

Ab einer Länge von 12 Metern sind Segelyachten jedenfalls hochseetauglich, während Motoryachten aufgrund des flacheren Kiels eine deutlich höhere Länge aufweisen müssen, um auch auf hoher See genügend Stabilität mitzubringen. Bei Segelyachten steht oft der sportliche Aspekt im Vordergrund. Mithilfe des Windes können sie erhebliche Geschwindigkeiten erreichen.

Motoryachten

Motoryachten werden meist durch Verbrennungsmotoren angetrieben und weisen einen flacheren Kiel auf, als ihre Windkraft-getriebenen Kollegen. Bei Motoryachten kommt nämlich eine Schräglage, wie sie bei Segelyachten gang und gäbe ist, nicht zum Tragen. Es können dadurch mit einer Motoryacht auch weniger tiefe Gewässer problemlos angesteuert werden.

Das Deck einer Motoryacht ist meist geräumiger, als das einer Segelyacht, da von den Masten über die Winschen bis hin zu Klampen und Tauen einiges an Equipment eingespart wird. Auch die Kajüten von Motoryachten sind daher meist größer gehalten, als die der Segelyachten.

Megayachten

Weniger als Sportgeräte, denn als Prestigeobjekte gelten sogenannte Megayachten, die neben einer stattlichen Länge von 60 Metern und mehr meist üppige Ausstattungen aufweisen. Diese reichen vom Swimmingpool bis hin zur Sauna. Diese kleinen Kreuzfahrschiffe legen das Hauptaugenmerk auf den Komfort.

Baumaterialien

Die meisten Yachten werden heute aus faserverstärkten Kunststoffen (GFK oder CFK) gefertigt. Holz wurde als Baustoff fast vollständig abgelöst. Vereinzelt finden sich auch Yachten aus Stahl oder Aluminium. Diese sind zwar besonders pflegeleicht, jedoch eher die Ausnahme.

©2020 Socialblog Branchenportal24

Schnellzugriff auf Ihr Profil
Sie müssen eingeloggt sein um den Schnellzugriff nutzen zu können

Log in with your credentials

Forgot your details?