Jetzt teilen!

Für den Innenausbau einen guten Fachmann in der Nähe finden

Wer noch nie gebaut hat glaubt vielleicht, wenn der Rohbau erst einmal steht, ist das Meiste getan und der schwierigste Teil abgeschlossen. Das stimmt nicht ganz, denn wenigstens genauso wichtig für die Funktionalität eines Gebäudes ist der fachgerechte Innenausbau.

Am besten alle Leistungen aus einer Hand

Gerade der Fußboden oder die Verkleidung von Wänden und Decken hat wesentlichen Einfluss darauf, wie wohl sich die zukünftigen Bewohner des neuen Gebäudes fühlen werden. Ein kompetentes und erfahrenes Unternehmen für Innenausbau braucht man auch nicht nur als Bauherr eines Neubaus, sondern ebenso bei der Sanierung von Altbauten oder bei größeren Renovierungs- und Umbauprojekten. Günstig ist es, wenn mehrere Leistungen für den Innenausbau aus einer Hand kommen. Denn es ist immer besser, wenn man es mit einem festen Ansprechpartner zu tun hat. Sonst kommt es nicht selten vor, das bei Verzögerungen oder Planungsfehlern am Bau ein Gewerk dem anderen die Schuld zuschiebt. Natürlich bleibt es dem beauftragten Unternehmen überlassen. Partner und Subunternehmer hinzuzuziehen, aber die Verantwortung für das Gelingen des Bauvorhabens und die Übergabe der Gesamtleistung trägt der beauftragte Betrieb allein.

Natürlich brauchen Sie Fachspezialisten

Für die Elektrik sowie Heizungs- und Sanitärarbeiten und eventuell auch Schlosserarbeiten brauch Sie natürlich Fachspezialisten. Der Bau von Innentüren, Fenstern und Einbaumöbeln wird am besten einem erfahrenen Tischler in Zusammenarbeit mit einem Glasermeister überlassen. Aber Estricharbeiten, Mal- und Lackierarbeiten, das Verlegen von Bodenbelägen und Fliesenarbeiten, Natursteinarbeiten und Wandverkleidungen, das alles kann durchaus ein vielseitiger und erfahrener Betrieb übernehmen. Normalerweise ist es so, dass der Architekt, wenn man mit einem zusammenarbeiten sollte, die Ausschreibungen für Handwerkerleistungen übernimmt und sich in der Regel für die günstigsten Angebote entscheidet. Doch vieles ändert sich. In Zeiten der Materialverknappung und des gleichzeitigen Baubooms sind Handwerker gefragter denn je. Gerade wenn Sie einen Umbau planen oder einen Altbau sanieren möchten könnte es gut sein, die Suche nach geeigneten Handwerkern selbst in die Hand zu nehmen.

Geeignete Handwerksbetriebe finden

Wenn Sie geeignete und zuverlässige Handwerksbetriebe oder einen erfahrenen Alleskönner für den fachgerechten Innenausbau suchen, sind verschieden Herangehensweisen möglich. Sie können die örtlichen Kleinanzeigen studieren, auf Mund-zu-Mund-Propaganda vertrauen oder sich bei der Handwerkerinnung kundig machen. Ein guter Weg der Suche kann die Inanspruchnahme eines überregionalen Branchenportals (Handwerkerportal24.eu) sein, bei dem Handwerker und ihre Leistungen aus allen Regionen in Deutschland gelistet sind. Das A und O für einen gelungenen Innenausbau ist natürlich die Planung. Wer mit einem Architekten zusammenarbeitet, muss sich darum nicht weiter kümmern, denn die Planung aller Abläufe und das Zusammenspiel der Gewerke ist seine Aufgabe. Fachfirmen sollten Sie jedoch auch ohne Architekten für einen fachgerechten Innenausbau beraten und mit Partnerbetrieben gemeinsam unterstützen.

Fazit

Über die Abfolge von Innenausbauarbeiten können Sie sich als Laie bei Fachleuten und Fachportalen schlau machen. Das der Bau von Fenstern und Türen sowie Dämmung und Heizungs- und Elektroinstallationen als erstes durchgeführt werden müssen, liegt auf der Hand. Auf jeden Fall sollten Sie planvoll vorgehen und nur mit ausgewiesenen Fachbetrieben zusammenarbeiten, denn man baut meist nur einmal.

©2022 Socialblog Branchenportal24

Schnellzugriff auf Ihr Profil
Sie müssen eingeloggt sein um den Schnellzugriff nutzen zu können
[kleo_social_icons]