Jetzt teilen!

Was ist SEO?

SEO ist einer der wichtigsten Begriffe im Internetmarketing und steht für den englischen Term „search engine optimization“ – sprich, für die Suchmaschinenoptimierung. Unter eine solche Optimierung fallen die Maßnahmen, die einer Website eine höhere Sichtbarkeit und damit mehr potenzielle Kunden verschaffen.

Angesichts der Tatsache, dass mehr als 90 % der Besuche von Websites mit der Eingabe von Stichpunkten (Keywords) in Suchmaschinen beginnen, ist die Bedeutung einer durchdachten SEO-Kampagne mehr als deutlich: Wer nicht auf der ersten oder mindestens auf der zweiten Seite der Suchergebnisse steht, hat geringe Chancen, überhaupt wahrgenommen zu werden.

Um diesen Punkt zu beweisen, könnte man Statistiken und Zahlen nennen, aber eine einfache Selbstreflektion des Surfverhaltens sollte schon genügen – wie oft sind Sie auf der dritten, geschweige denn der vierten oder fünften Seite der Suchergebnisse unterwegs?

On-Page und Off-Page

SEO ist eine Wissenschaft für sich, wobei die grundlegende Frage lautet, nach welchen Kriterien Websites bei einer Google-Suche weit oben eigentlich angezeigt werden.

Eine klare Antwort darauf gibt es nicht, denn die Suchmaschinenbetreiber halten sich bedeckt, wie ihre Priorisierung von Websites mittels Algorithmen genau funktioniert.

Allerdings gibt es einige Maßnahmen, die SEO-Experten erarbeitet haben, die tatsächlich Früchte tragen und die Ergebnisse von Suchmaschinen beeinflussen können.

Im Allgemeinen unterscheidet man diese Maßnahmen wiederum in Off-Page- und On-Page-SEO. Jene beschreiben Mittel, die nicht direkt in der Hand des Erstellers liegen, wie zum Beispiel Verweise (Backlinks) von anderen Websites auf die eigene.

Unter On-Page-SEO versteht man Maßnahmen, die ein Betreiber einer Website aktiv und direkt umsetzen kann. Das ist zum Beispiel die Verwendung von passenden Keywords in einem Blogeintrag.

Arbeiten beide Aspekte gut zusammen, gehört eine Website schnell zu den Top-Ergebnissen einer Suchanfrage und generiert damit einen höheren Zulauf (Traffic) von potenziellen Kunden.

Eine erfolgreiche SEO-Strategie

Für vordere Suchergebnisse ist guter Inhalt (Content) das wichtigste Kriterium und der erste Schritt in der On-Page-Optimierung. Das Zeitalter von aufdringlicher Werbung ist vorbei – heute informiert sich ein Nutzer selbst über seine Bedürfnisse.

Der spannend geschriebene Blog, das informative Video oder eine Bilderreihe müssen jedoch weitergehend noch einige Optimierungsverfahren durchlaufen.

Das sind zum einen die bereits erwähnten Keywords – wer zum Beispiel Grüntee verkaufen möchte, sollte darauf achten, dass der Begriff „Grüntee“ auch in der Überschrift und im Text häufig (aber nicht zu häufig!) vorkommt.

Durch die Keywords weiß die Suchmaschine erst, ob eine Website für eine Suchanfrage überhaupt relevant ist. Wie relevant, ergibt sich aus weiteren Aspekten und Eigenschaften.

So sind beispielsweise auch Ladezeiten und Nutzerfreundlichkeit für mobile Endgeräte entscheidend. Die meisten Suchanfragen werden vom Smartphone aus getätigt, was gleichzeitig die Platzierung der Top-Ergebnisse beeinflusst: Lahme Seiten werden bestraft.

Off-Page sind wiederum die Anzahl und die Qualität der Backlinks maßgebend. Auch Social Media und Nutzerbewertungen spielen eine große Rolle bei den Suchergebnissen.

Die hier aufgezählten Maßnahmen sind dabei nur die Spitze des Eisberges. SEO bedeutet Feintuning mit allen Mitteln. Neue Erkenntnisse und ständige Updates machen diesen Themenbereich sehr schwer zu fassen, doch das Ziel bleibt immer das Gleiche: der erste Platz in den Suchergebnissen.

©2021 Socialblog Branchenportal24

Schnellzugriff auf Ihr Profil
Sie müssen eingeloggt sein um den Schnellzugriff nutzen zu können

Log in with your credentials

Forgot your details?